Archiv des Autors: Franz

Jahresstatistik 2012

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2012 an. Hier ist ein Auszug: 600 Personen haben 2012 den Gipfel des Mount Everest erreicht. Dieser Blog hat 2012 über 8.500 Aufrufe bekommen. Hätte jede Person, die den Gipfel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 01. Allgemeines

Ein spannender Film

9.12.2012. Gestern Mittag wurde ein spannender Dokumentarfilm des Bayerischen Fernsehens wiederholt: Es ging um die drei bekannten Großbaustellen an den einzigen, weltweit respektierten Sehenswürdigkeiten der Stadt Bayreuth: Das Markgräfliche Opernhaus, seit kurzem UNESCO-Welterbe, ist wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. Am Festspielhaus bröckelt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 06. Hier sitz ich zur Wacht

Franken im Novemberlicht

6.11.12. Dienstag. 7.37 Uhr. Der Münchner Stadtbus füllt sich schnell mit unruhigen Schülern, Angestellten und Hausfrauen auf dem Weg zum Geldausgeben. In den Straßen staut sich der Berufsverkehr, und es steigert sich das dringende Bedürfnis, das lärmende Gewimmel zu verlassen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 01. Allgemeines, 08. Armes Oberfranken

Wahnfried – der Nebel des Grauens

31.10.2012. Konkrete Hinweise auf  fehlerhafte Abläufe am Grünen Hügel gibt es viele. Zum Beispiel hier: „Die Ursachen der Krise“ https://btpersp.wordpress.com/2011/06/07/recht-und-gesetz/ In der Vergangenheit sorgte eine Geheimhaltungspolitik dafür, dass Fehlentwicklungen der Öffentlichkeit gar nicht bekannt wurden und in Nebelschleiern weiter lebten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 02. Der Garten trauert, 06. Hier sitz ich zur Wacht

Wortgeklingel

20.9.2012.  Die Interviews von Katharina Wagner zeigen ein befremdliches Selbstverständnis, das mit der Realität nicht immer übereinstimmt.  Zwischen den Zeilen, hinter dem Wortgeklingel, entdeckt man Botschaften, die nicht unbedingt Gutes verheißen. Der neueste Streich kommt aus dem „Branchen-Portal für Kulturmarketing … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 06. Hier sitz ich zur Wacht

Die Warteliste

9.9.2012. Wenn die Karten-Nachfrage höher als das Angebot ist, muss es in einer staatlichen, steuerfinanzierten Stiftung auch klare Regeln für die Warteliste geben, die offengelegt und von jedem überprüft werden können. Das fehlt bisher. Dazu kommt:  Die laufenden Inszenierungen sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 06. Hier sitz ich zur Wacht

Die Rückkehr der Nazi-Symbolik

26.8.2012. Die Verpflichtung von Jonathan Meese, ausgerechnet als nächster Parsifal-Regisseur, wirft ein erhellendes Licht auf die ablösungsreife Festspielleitung. Meeses unangenehme Masche mit Hitlergruß, belasteten Runen und „Erz-Vokabular“, ist kein Zeichen mutigen Protests, 67 Jahre nach dem Untergang des Nazi-Reichs der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 06. Hier sitz ich zur Wacht